Neue Fernseher: UHD TVs knacken 20-Millionen-Marke

Metz Alegra UHD TV - Metz Classic

In diesem Jahr wurden bereits in den ersten drei Monaten fast 1,5 Millionen Fernseher verkauft, wie aus Erhebungen der GfK hervorgeht. Der Großteil, nämlich drei von vier gekauften Geräten sind inzwischen UHD TVs. Damit ist ein Anteil von 75 Prozent erreicht.

Gefeiert wird ein weiterer Meilenstein: Insgesamt sind in Deutschland inzwischen mehr als 20 Millionen Fernseher mit UHD-Auflösung über die Ladentheken gegangen.

UHD TVs populär wie noch nie

Die Deutsche TV-Plattform geht davon aus, dass diese Entwicklung für Sender und Produzenten eine sehr gute Basis ist, um immer mehr Serien, Filme, Sportevents und Live-Shows in UHD zu produzieren.

Das Angebot an ultrahochaufgelösten Inhalten wird entsprechend kontinuierlich zunehmen. Was an pixelstarkem Fernsehvergnügen bereits geboten ist, listet die Branchenvereinigung auf ihrer informativen UHDR-Website auf – darunter Fernsehsender, Streaming-Plattformen, Video on Demand und Ultra HD-Blu-ray.

Detailreicher fernsehen

UHD-Fernseher zeigen Inhalte mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten, also der vierfachen Auflösung von HD-Geräten. UHD-Inhalte können deshalb eine deutlich gesteigerte Detailgenauigkeit mit etwa 8,3 Millionen Pixeln statt rund 2,1 Millionen bei Full-HD-Bildern liefern.

Höhere Auflösung aber ist bei Metz TVs nur ein Faktor des außerordentlichen neuen Bilderlebnisses. Mehr dazu erklären wir hier.

Foto: Metz Alegra UHD TV (Topfit für Sport und Action auf dem TV)