Den Anfang der TV-Sendung verpasst? Mit der blauen Taste jetzt eine laufende Sendung von vorne anschauen

Zu spät den Fernseher eingeschaltet und den Anfang der Sendung verpasst? Macht nichts – eine neue HbbTV-Funktion macht es möglich, eine bereits laufende TV-Sendung von Anfang an anzuschauen. Dazu ist lediglich die blaue Taste der Fernbedienung zu drücken.

Bislang kennt ihr den Standard HbbTV für Smart TVs – kurz für Hybrid Broadcast Broadband TV – vor allem für seine „Red Button“-Funktion, über die ihr beim Fernsehen (per Drücken der roten Taste der Fernbedienung) bequem zu den von den Sendern über das Internet bereitgestellten Zusatzangeboten gelangt. Dazu gehören etwa Infos zur laufenden Sendung, Vorab-Trailer, Nachrichten oder Abstimmungsaktionen.

Neue Funktion: Zurück an den Anfang

Neu ist die „Blue Button“-Funktion, die beispielsweise die ARD als „Replay“ eingeführt hat. Erscheint nach dem Einschalten eines Senders der öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten unten links im Fernsehbild ein mit blauem Rechteck bzw. Punkt versehener Hinweis, kann der Zuschauer über die blaue Fernbedienungstaste zum Anfang einer bereits laufenden Sendung springen – sogar bei Live-Sendungen. Wartezeiten bis Sendungen in die Mediathek gestellt sind, entfallen.

Anders als beim deutsch-französischen Sender Arte, der in einer technisch etwas anderen Ausführung schon seit langem eine Zurück-zum-Anfang-Funktion über die blaue Taste anbietet, wird der Nutzer bei der ARD nicht zur Sendung in der Mediathek geführt, sondern zu einem zeitversetzten Stream. Bei den Programmen des Ersten ist das laut ARD durch eine „enge Verbindung zwischen dem Live-Fernsehsignal (Broadcast) und dem Internet-Streaming möglich“.

Alle aktuellen Metz Fernseher (mit HbbTV 1.5) unterstützen die blaue Funktion

Außerdem bieten unsere Metz Classic und METZ blue TV-Geräte mit der innovativen Funktion „Timeshift“ bzw. „Zeitversetztes Fernsehen“ ganz unabhängig von der Neustart-Funktion der TV-Sender die Möglichkeit, eine gerade geschaute Sendung zu pausieren, eine Szene zu wiederholen oder sogar „parallel“ zu fernsehen, also zwischendurch auf eine andere Sendung zu schalten.

Grundlage für Timeshift auf den Geräten ist USB-Recording, das bei unseren Metz Classic Top-Modellen (z.B. Topas) mit integrierten Digital-Recorder automatisch funktioniert oder bei Modellen wie dem Micos mit einer externen Festplatte, die einfach eingesteckt werden muss.  

Mehr dazu erfahrt ihr hier