Jetzt umsteigen: TV-Geräte für HD und Ultra HD

Metz Topas OLED UHD

Der Startschuss für den Regelbetrieb mit hochaufgelösten Bildern im deutschen Fernsehen („HDTV“) fiel bereits vor zehn Jahren mit der Winter-Olympiade 2010 im kanadischen Vancouver. TV-Zuschauer konnten erstmals die von ARD und ZDF übertragenen Höchstleistungen der Athleten in HD-Auflösung verfolgen.

Mittlerweile sind sämtliche großen TV-Sender hochaufgelöst zu empfangen. Die HD-Inhalte der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten kommen dabei ganz ohne weitere Kosten ins Haus. Für die Sendungen der Privaten in HD-Qualität fällt eine Gebühr an, die je nach Empfangsart via Satellit, Kabel oder Antenne (DVB-T2 HD) monatlich oder einmal im Jahr zu bezahlen ist.

Metz Micos UHD TV

84 Prozent empfangen HDTV

Im vergangenen Jahr waren laut dem aktuellen Astra TV-Monitor nun insgesamt 84 Prozent der TV-Haushalte in der Lage, ihr Fernsehprogramm in HD-Qualität zu genießen. Mehr als zwei Millionen Haushalte sind demnach 2019 auf HD-fähige Geräte umgestiegen, sechs Millionen fehlen noch.

Ultra-HD-Fernseher wie unser Top-Modell Topas bis hin zu unserem UHD-Einsteiger-TV Micos sind sowohl für den Empfang von UHD-TV als auch HDTV ausgelegt. Das neue ultrahochauflösende Fernsehbildformat ist die Weiterentwicklung des heute etablierten HDTV-Standards. Auch erste UHD-Inhalte gibt es bereits frei empfangbar oder über verschlüsselte Angebote von Sendern.

Metz Calea UHD TV Direct LED

Besseres Bild, mehr Komfort

Davon abgesehen kann aber auch im UHD-Zeitalter ein Full-HD-Gerät wie unser Metz Cosmo sinnvoll sein. Etwa wenn es eben nicht unbedingt Ultra HD sein muss, ein neuer TV als Zweitgerät dient oder ein Fernseher mit nicht mehr als 80 cm Bildschirmdiagonale (32 Zoll) angeschafft werden soll.

Metz Cosmo Full-HD TV

Allemal können Metz TVs zudem durch viele Komfortfunktionen das Fernsehleben bereichern. So lässt sich etwa das laufende TV-Programm einfach via USB-Recording aufnehmen, kann Internetradio gehört werden und es ist möglich, sich Sendungen über die Mediatheken der TV-Sender auf Tastendruck ganz nach Belieben anzuschauen.

Die Qual der Wahl? Kaufberatung im Fachhandel hilft

Wer möchte, kann auch seine eigenen (ultra-)hochaufgelösten Fotos oder Videos bequem auf dem Fernsehbildschirm zeigen. Entweder indem ein USB-Speichermedium auf der Geräterückseite eingesteckt wird oder durch Anbindung des Fernsehers ins heimische Netzwerk per Lan oder Wlan, wodurch auf andere Geräte wie beispielsweise Laptop oder PC zugegriffen werden kann.

Bei der Kaufentscheidung stehen Interessierten wie gewohnt unsere Fachhandelspartner mit ausführlicher Beratung zur Seite – auch in Corona-Zeiten.

Link: Metz Classic | METZ blue