Fernsehen statt Schule: Wer bietet was für die Bildung daheim?

Fernsehen statt Schule: Wer bietet was für die Bildung daheim?

Die Corona-Pandemie sorgt in vielen Bereichen des Lebens für Veränderung. Familien und Schüler*innen müssen seit der Krise unter anderem mit Schulschließungen, Quarantäne und Homeschooling kämpfen.

Zur Unterstützung im Verlauf der Lockdowns haben die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender ihr Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche stark erweitert. Viele Lernangebote werden fortgeführt und auch in den Mediatheken oder Youtube-Kanälen der TV-Anstalten bereitgestellt.

„Schule daheim“: Breit gefächertes TV-Programm fürs Lernen zuhause

Interessant ist beispielsweise das Programm des Fernsehkanals ARD alpha. In Kooperation mit dem Bayrischem Staatsministerium für Unterricht und Kultus erweiterte der Bayrische Rundfunk unter dem Motto „Schule daheim“ das Lernangebot für zuhause.

Fernsehen statt Schule: Wer bietet was für die Bildung daheim

Montags bis freitags hat der Kanal während der Schulschließungen zwischen 9 und 12 Uhr ausgesuchte Lernformate von Mathe über Geografie bis hin zu Biologie und Geschichte gesendet. Die Videos haben eine Dauer zwischen zwei und fünf Minuten und visualisieren die präsentierten Sachverhalte.

Die kurzen Lernfilme sind weiterhin in der ARD-Mediathek zu finden. Das Angebot an Bildungsinhalten wird seit März 2020 weiter ausgebaut, und der BR hat mittlerweile eine Fächerübersicht im Portal von alpha Lernen, wenn man ein bestimmtes Thema sucht. Zudem gibt es regelmäßige Uploads des Youtube-Kanals alpha Lernen.

Neue Youtube-Kanäle und Sonderprogramme der Sender

Der WDR zeigte mit dem Start der Pandemie täglich die Sendung mit der Maus und strahlt auch weiterhin vormittags Beiträge von Planet Wissen und Planet Schule aus.

Kika hat ein dreiwöchiges Sonderprogramm auf die Beine gestellt, das mitunter Formate wie „Triff…“ beinhaltet. Hier treffen Kinder auf historische Persönlichkeiten wie Martin Luther oder Napoleon Bonaparte.

Auch die Lernangebote von MDR und ZDF bringen gebündeltes Wissen auf den Bildschirm. Der MDR veröffentlicht unter #gernelernen Videos zu allen möglichen Schulfächern, die man sowohl auf der Website als auch auf Youtube anschauen kann.

Das ZDF verstärkte das Lernangebot unter dem Titel „Terra X plus Schule“ in der ZDF-Mediathek und auf dem Youtube-Kanal Terra X plus.

Auch in Zukunft: Lehrreiche Sendungen für Kinder und Jugendliche

Die Lernangebote sind natürlich nicht gänzlich neu, bereits vor der Pandemie boten die Sender mit solchen oder ähnlichen Formaten Informationen für Schüler*innen daheim. Formate wie Planet Wissen gibt es schon länger, aber das digitale Angebot wurde aufgrund der Pandemie breit gefächert ausgebaut.

Auch wenn sich die Fernsehprogramme wieder ein wenig „normalisieren“, verschwinden die Homeschooling-Möglichkeiten übers Fernsehen keineswegs aus der Welt und werden weiterhin eine große Rolle spielen. Nicht als Ersatz – aber als Ergänzung des Unterrichts.

Sendungen und Lern-Formate könnt ihr mit unseren internetfähigen Metz TVs jederzeit unabhängig vom ausgestrahlten Programm anschauen, über die kostenfreien Mediatheken der Fernsehsender genauso wie über Youtube und andere Videoportale. Seit jeher bieten wir außerdem beste Bild- und Tonqualität – und damit lernt es sich bekanntermaßen besonders gern und gut.

Beim Fernsehen schlau werden