Alten TV aufrüsten: Per Streaming-Stick Videodienste und Mediatheken nutzen

Alten TV aufrüsten Streaming Stick Ihr habt noch einen heiß geliebten Metz Fernseher, der aus der Pre-Smart-TV-Ära stammt? Aus der Zeit, in der es auf den Fernseher außer linearem TV-Programm nur Filme von CD- oder Blu-ray-Player brachten?

Jetzt könnt ihr euer nicht-internetfähiges Modell fit machen fürs Streaming von Netflix & Co. oder den Zugriff auf die Mediatheken der TV-Sender. Das ist mit einem kleinen Streaming-Gerät wie dem Amazon Fire TV Stick, Google Chromecast oder etwa Apple TV möglich.

Bei neueren TV-Geräten wird der Streaming-Stick oder die Streaming-Box einfach in einen freien HDMI-Port am Fernseher gesteckt. So kommen direkt zahlreiche Smart-TV-Funktionen wie Apps und Streaming-Inhalte von Videodiensten oder Mediatheken auf den Bildschirm.

Metz Fernseher Fire TV Stick

Streaming-Stick an Fernseher anschließen

Das funktioniert selbst dann, wenn der alte Fernseher so betagt ist, dass er keinen HDMI-Anschluss hat. In solchen Fällen muss der Scart- oder VGA-Anschluss verwendet werden, um den gewünschten Stick anzuschließen, damit ihr den Fernseher auch fürs Streamen einsetzen könnt. Notwendig ist hierzu ein passender Adapter, der sich HDMI-zu-Scart-Konverter nennt und mit den beiden erforderlichen Schnittstellen ausgestattet ist. Damit wird das digitale Signal der HDMI-Quelle (also des Streaming-Sticks) in ein analoges Scart-Composite-Signal für den alten Fernseher umgewandelt.

Konverter notwendig für ältere TVs ohne HDMI-Anschluss

HDMI-zu-Scart-Konverter gibt es von verschiedenen Herstellern. Ähnliches gilt für einen HDMI-zu-VGA-Konverter. Auch der macht es möglich, ein Gerät mit HDMI-Ausgang wie den Fire-TV-Stick oder einen anderen an einen Fernseher anzuschließen, der einen VGA-Anschluss hat.

Der Unterschied ist, dass per VGA kein Ton übertragen wird. Die per HDMI übermittelten Ton-Daten werden getrennt und an einen 3,5mm-Audio-Ausgang ausgeliefert. Hat der Fernseher einen Audio-Eingang, kann der Ton mit einem passenden Stecker eingespielt werden. Sonst lässt sich so einfach ein Lautsprecher anschließen.

Beste Qualität nur mit UHD und HDR

Die Qualität der gestreamten Inhalte ist natürlich nur so gut, wie der Fernseher sie darstellen kann. Ein älteres Modell kommt hier in keinster Weise an ein aktuelles Gerät mit UDH-Auflösung und HDR heran. Aber wer seine Gründe hat, seinen Fernseher nicht zu ersetzen, hat damit einen unkomplizierten Zugang zur smarten TV-Welt.

Für aktuelle Metz UHD Fernseher empfiehlt sich natürlich ein Stick der Ultra HD und HDR unterstützt, also der Amazon Fire TV Stick 4K (Max), der Telekom MagentaTV Stick, Google Chromecast oder Apple TV 4K. Eine Übersicht über gängige Streaming-Sticks mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen findet ihr hier.