Ruckelfreie Unterhaltung: So klappt es mit dem Videostreaming

Metz TV - So klappt es mit Video Streaming

Durch Streaming auf das TV-Gerät steht Fernsehzuschauern neben dem linearen TV-Programm eine Vielfalt an Bewegtbild-Content zur Verfügung, die schlichtweg für grenzenloses Entertainment im Wohnzimmer sorgen kann.

Ganz egal ob Spielfilme, Dokus, Sportübertragungen oder TV-Serien, die über die Mediatheken von TV-Sendern oder von Streaming-Anbietern wie Youtube, Netflix und etwa Amazon Prime zum Abruf bereitgestellt werden.

Richtig Spaß macht das Streamen aber nur, wenn die bereitgestellten Videos in guter Qualität abgerufen werden können und nichts hakt oder ständig ruckelt.

Damit das klappt, muss auf jeden Fall die Internet-Verbindung schnell und stabil sein. Außerdem ist entscheidend, wie gut die Filme durchs heimische Netzwerk übertragen werden.

So schnell muss das Internet sein

Für Videos in Standardauflösung (SD) genügen 3 Megabit pro Sekunde (Mbit/s), HD-Videos funktionieren je nach Anbieter des Streams bei 5 bis 6 Mbit/s. Inhalte in Ultra HD benötigen allerdings mindestens 16 Mbit/s, oft sogar 25 Mbit/s oder mehr.

Metz TV Videostreaming

 

Werden die Daten in geringerem Tempo übertragen, korrigieren die Streaming-Anbieter die ultrahohe Auflösung automatisch herunter. Mehr zum Thema bietet die gfu in ihrem Tech Guide „Videostreaming“, der viele Infos und Tipps parat hat.

Wer herausfinden will, wie schnell seine Internetverbindung ist, kann über die Website der Bundesnetzagentur einen Geschwindigkeitstest durchführen. Dazu am einfachsten einen Computer zur Hand nehmen und per LAN-Kabel mit dem Router verbinden.

WLAN oder besser LAN?

Im heimischen Netzwerk kann der Metz Fernseher per LAN oder WLAN drahtlos mit dem Internet verbunden werden. Naturgemäß ist der Anschluss an den Router per LAN-Kabel die stabilste Option. Vor allem wenn sich viele Familienmitglieder wie derzeit für Videokonferenzen, Home-Schooling oder Freizeitstreaming mit ihren Geräten gleichzeitig im WLAN tummeln.

Wie ihr euren Metz Fernseher ins Netz bringt, erfahrt ihr in einem Blogbeitrag hier an dieser Stelle in einem Video-Tutorial. Hilfreich sind dazu auch noch ein paar Tricks, wie das WLAN in den eigenen vier Wänden verbessert werden kann.