Schritt für Schritt: Lokale Dienste und Internet-Dienste mit Metz TV nutzen #Video-Tutorial

Metz Smart TV - Internet-Dienste einrichten

Wird der Metz TV zu Hause via Wlan oder Lan ins Heimnetzwerk eingebunden, können unterschiedliche Dienste genutzt werden. Wir unterscheiden dabei „Lokale Dienste“ und „Internet Dienste“, die sich im Bedienmenü unter „Netzwerk“ auswählen lassen.

In unserem kurzen Video-Tutorial erklärt unser Technik-Experte und Produktmanager Thomas Billing, welche Dienste zur Verfügung stehen und was damit möglich ist.

Für die Nutzung der lokalen Dienste im Heimnetzwerk muss das Fernsehgerät nicht mit dem Internet verbunden sein. Dazu gehört beispielsweise die Bedienung per App, der Zugriff des TVs auf Musik und Videos des heimischen Servers sowie der Zugriff via Smartphone oder Tablet auf den Fernseher, um etwa eine Aufnahme oder Live-TV mobil abzuspielen.

Verbindung mit dem Netz – Steuerung von unterwegs

Für die „Internet Dienste“ mit Verbindung zum Web lässt sich u.a. festlegen, ob die Smart-TV-Funktion HbbTV für Zugang zu Mediatheken und Zusatzinfos automatisch oder manuell geladen werden soll. Auch kann etwa der „Internet Timer“ aktiviert werden, der die Steuerung von Aufnahmen auch von unterwegs per Smartphone möglich macht.

Die gewählten Einstellungen sind im Menü jederzeit änderbar. Um die Internetfunktionen von Metz Smart TVs in vollem Umfang nutzen zu können, muss in der Netzwerkeinstellung der integrierten Datenschutzerklärung zugestimmt werden.

+Link: Alle Video-Tutorials auf einen Blick | Metz Fernseher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.