UHD- und OLED-Fernseher gefragt wie nie

Ja, es ist IFA-Zeit – und das treibt gerade nicht nur unzählige Technik-Begeisterte nach Berlin, sondern hat auch die GfK veranlasst, die Entwicklungen im TV-Markt genauer unter die Lupe zu nehmen. Immerhin sind Fernseher nach wie vor die Hingucker und eine der Hauptattraktionen auf der weltgrößten Technik-Messe.

Herausgefunden haben die Marktforscher dabei, dass global immer mehr Ultra-HD- und OLED-Geräte verkauft werden.

Rein in die Wohnzimmer

Bereits 29 Prozent aller weltweit (außer Nordamerika) verkauften Fernseher waren im ersten Halbjahr 2017 Ultra-HD-Geräte. Für den Rest des Jahres rechnet die GfK nun mit einem weiteren Anstieg, so dass dann insgesamt jeder dritte verkaufte TV ein UHD- Fernseher sein wird.

Bei OLED-TVs hat sich der Absatz in den ersten sechs Monaten bereits um 94 Prozent gesteigert. Verkauft wurden 478.000 Geräte.

Smart TV immer wichtiger

Natürlich sind die Geräte auch smart, für die sich Verbraucher insbesondere entscheiden: Rund 59 Prozent aller in den ersten sechs Monaten 2017 verkauften Fernsehgeräte waren Smart TVs, die mit dem Internet verbunden werden können und etwa Zugriff auf Apps erlauben.

Allein in Deutschland wurden bereits im ersten Halbjahr zehn Prozent mehr Smart TVs verkauft als im Vorjahreszeitraum.

Link: GfK Studie

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.