Fernsehen ohne Corona: TV-Zuschauer bevorzugen pandemiefreie Unterhaltung

Fernsehen ohne Corona

Dass Corona Einfluss auf unseren Alltag hat, ist nach zwei Jahren Pandemie kaum mehr eine Überraschung. So dürfte es nicht verwunderlich sein, dass die pandemische Lage auch unseren Medienkonsum betrifft.

Inwiefern die Corona-Krise Einfluss auf das Nutzungsverhalten der Deutschen hat, zeigt eine Langzeitstudie des ZDF und des Marktforschungsunternehmens Phaydon.

Fernsehen wichtig für Infos und Unterhaltung

Seit Beginn der Corona-Krise führt der öffentlich-rechtliche Sender in regelmäßigen Abständen Umfragen zur Bedeutung der Medien im Umgang mit der Pandemie durch. Dabei hat sich gezeigt, dass neben der Informationsfunktion auch der Unterhaltung eine große Bedeutung zukommt.

Die Studie ergab beispielsweise, dass im Allgemeinen fast drei Viertel der Befragten, genauer 74 Prozent, froh seien, wenn Filme und Serien sie nicht an die alltäglichen Einschränkungen durch Corona erinnerten.

Fernsehen ohne Corona - Metz Calea Full HD TV

Ablenkung in der Krise

Das hängt unter anderem damit zusammen, dass viele die Formate als Ablenkung im Alltag sehen. Aus diesem Grund zumindest bevorzugt mit 53 Prozent ein Großteil der Generation Z (14- bis 29-Jährige) auch Comedy und Satire.

Gleichzeitig sei mehr als jeder Vierte (29 Prozent) irritiert, wenn sich Schauspieler in Filmen und Serien beispielweise umarmen oder keine Maske tragen, als gäbe es kein Corona. Hier ist die Zahl derer, die sich davon gestört fühlen, bei der Generation Z mit 49 Prozent besonders hoch.

Zur Ruhe kommen und entspannen

60 Prozent aller Befragten erwarten Inhalte, bei denen Zuschauer*innen zur Ruhe kommen und entspannen können. Und nur rund ein Fünftel will Filme und Serien anschauen, die sich mit der Corona-Krise beschäftigen.

Die Pandemie als Thema in Filmen und Serien zur Unterhaltung sehen die meisten also bisher eher ungern.

Ob sich dies nun mit den Lockerungen schon dieses Jahr oder auch in Zukunft im Rahmen sich weiter wandelnder Rahmenbedingungen verändert, wird sich zeigen. Bei Arte zumindest ist bereits eine Serie angelaufen, die sich explizit um Corona dreht – und das sehr erfolgversprechend.