Direct-LED: Neuer Metz Calea punktet mit optimierter Bildschirmtechnik

Neuer Metz Calea Direct LED UHD TV

Es ist ein ausgeklügeltes Zusammenspiel unterschiedlicher Techniken, mit dem wir unsere Metz Fernseher auf Höchstleistungen trimmen, damit ihr auf euren Geräten grundsätzlich ein Premium-Fernseherlebnis genießen könnt.

Auch der jüngste Zweig unserer unaufhörlich wachsenden UHD-TV-Familie bleibt dieser Tradition treu, macht sich aber mit einem besonderen Kniff bei der Hintergrundbeleuchtung einen Namen.

Bildbereiche leuchten individuell

Denn den neuen Metz Calea haben wir mit einem Direct-LED-Display ausgestattet, das es ermöglicht, einzelne Segmente individuell zu beleuchten und so jeweils optimale Helligkeitswerte zu erzielen.

Diese sogenannte Local-Dimming-Technologie kommt bislang nur in der UHD-Variante des großen Bruder Metz Fineo zum Einsatz, den wir zur IFA 2019 vorgestellt haben.

Neuer Metz Calea Direct LED UHD TV

Vertiefter Kontrast

Der Clou dabei ist, dass die Leuchtdioden der Hintergrundbeleuchtung nicht wie herkömmlich am Rand des Bildschirms sitzen, sondern sich vollflächig über die Rückseite verteilen.

Bei LCD-Bildschirmen, die ähnlich wie ein Dia von hinten angestrahlt werden müssen, verbessert das die Ausleuchtungsgleichmäßigkeit und sorgt dafür, dass Farben sowie gerade auch dunkle Szenen kontrastreich wiedergegeben werden. Für dunkle Bereiche von Szenen etwa wird die Leuchtstärke entsprechend heruntergeregelt, so dass die LCD-Zellen des Panels nur wenig oder kein Licht hindurchlassen.

Eine willkommene Begleiterscheinung dieser Art von Backlight ist die erhöhte Energieeffizienz der TVs. Den perfekten Ton zum Bild bringt der neue Metz Calea mit sechs nach vorn abstrahlenden Lautsprechern mitten ins Wohnzimmer.

Neuer Metz Calea Direct LED UHD TV

+ Metz Calea