Neue Metz Classic TVs kommen mit 100-Hz-Panel und Local Dimming

Neue Metz Classic TV kommen mit 100-Hz-Panel und Local Dimming

Ausblicke in die Fernseh-Zukunft sind faszinierend, aber wir können auch mit den Weiterentwicklungen unserer aktuellen TVs begeistert.

Eines der diesjährigen Highlights etwa, das wir gerade auf der IFA gezeigt haben, sorgt bereits in der kommenden Generation für noch mehr Wow im Bild unserer Premium-TVs: Für UHD-TVs mit LCD-Bildschirmen der Metz Classic Reihe haben wir 100-Hertz-Direct-LED-Panels entwickelt, die rundum für ein perfektes Bilderlebnis sorgen.

100-Hz-Technik für scharfe Bewegungsdarstellung

Die in Hertz gemessene Bildwiederholfrequenz gibt dabei an, wie viele Bilder pro Sekunde auf dem TV-Display dargestellt werden – bei LCD-Fernsehern sind es bei 100 Hertz entsprechend ganze einhundert Einzelbilder, die innerhalb nur einer Sekunde aneinandergereiht werden – das Doppelte vom sonst Üblichen und dem, was von Fernseh-Sendern mit 50 Bildern pro Sekunde auf den TV geliefert.

 Metz Classic TV IFA 2019

Das führt dazu, dass 100-Hz-Panels insbesondere schnelle Bewegungen oder Kameraschwenks sehr sauber und natürlich wiedergeben können, da sie zwischen zwei Originalbildern ein zusätzliches einfügen.

Local Dimming für tiefes Schwarz und tolle Kontraste

Direct LED dagegen bezeichnet eine spezielle Art der bei LCD-Fernsehern eingesetzten Hintergrundbeleuchtung, bei der die Leuchtdioden (LEDs) nicht vom Bildschirmrand aus für die Panelbeleuchtung sorgen (wie bei „Edge-LED“), sondern sich über die gesamte Rückseite des Displays verteilen.

Das hat den Vorteil, dass die Leuchtkraft des LED-Backlights für einzelne Bereiche individuell geregelt (sprich: gedimmt oder komplett ausgeschaltet) und an den Bildinhalt angepasst werden kann. Durch diese Technik, die auch „Local Dimming“ genannt wird, können Bilder mit optimalen Helligkeitswerten für jedes Segment dargestellt werden. So können wir tiefes Schwarz und intensives Hell samt starken Kontrasten erzielen.

Anders gesagt: Dunkle Szenen wie auch leuchtende Farben werden realitätsnah und natürlich wiedergegeben.

Flotte Geschwindigkeiten und Performance

Dazu kommt, dass wir auch das ganze Gerüst unserer ausgefeilten Bildtechnologie stetig weiterentwickeln – also, wie man im Fachsprech sagt, das Chassis beziehungsweise die Plattform der Fernseher. Für die perfekte Performance der kommenden Metz Classic TVs haben wir dabei noch mal richtig Gas gegeben.

Die neue Variante erhöht unter anderem die Prozessorgeschwindigkeit sowie die Geschwindigkeit der Speicher- und Netzwerkanbindung.

Metz Classic TV IFA 2019

Die Fernseher können schneller reagieren und sämtliche Anforderungen flott verarbeiten. Inzwischen muss für maximales Unterhaltungsvergnügen am TV schließlich alles Mögliche reibungslos funktionieren – immer wieder sogar gleichzeitig.

Sei es das Hochskalieren von Sendungen in niedriger Auflösung auf Ultra HD (4K) für gestochen scharfe Wiedergabe oder die Nutzung von Apps und Internet-Diensten, Mediatheken sowie Metz typischen Funktionen wie „Bild im Bild“, „Timeshift“ oder „Twin-Recording“ auf einen angeschlossenen USB-Stick.

Zudem erfordert natürlich die Bildoptimierung und flüssige Darstellung schneller Bewegungen entsprechende Prozessorleistungen.