TV-Klassiker: Die Sendung „Montagsmaler“ ist zurück

Hund Katze Maus Ratespiel Montagsmaler

Die „Montagsmaler“ sind wieder da. Ab September werden 40 neue Folgen des TV-Klassikers im Fernsehen ausgestrahlt. In jeder Sendung treten vier Promis gegen ein Team aus acht Kandidaten – vier Kinder und vier Erwachsene – an. Und dann heißt es: Malen und raten, was das Zeug hält – wie zuletzt vor mehr als 20 Jahren.

Und anders als in den 70er Jahren, als nussbaumfarbige Röhrenfernseher mit aus heutiger Sicht Mini-Bildschirmen in den Wohnstuben der Fernsehnation angesagt waren, können „Die Montagsmaler“ ihr Geschick heute hochaufgelöst und farbenprächtiger unter Beweis stellen – und vor allem auch deutlich größer. Ein Flaggschiff-Fernseher wie der Metz Novum OLED hat eine Bildschirmdiagonale von bis zu 164 Zentimetern.

Bekannt gemacht hat die Schnellrate-Show Frank Elstner, der 1974 zum ersten Mal „Die Montagsmaler“ im Ersten moderierte. Die Sendung machte den Fernseh-Hit-Erfinder (z.B. auch „Wetten, dass…?“) zu einem der beliebtesten deutschen Moderatoren. Nach mehr als 50 Sendungen übergab der erfolgreiche Showmaster an Sigi Harreis.

Für die neuen Staffeln steht nun „Verstehen Sie Spaß?“-Moderator Guido Cantz am Maltisch.