Küssen erlaubt! Die schönsten Filmküsse zum Tag des Kusses

Ja, dieses Küssen. Es ist ganz schön kompliziert – nicht nur aus biologischer Perspektive. Muskelarbeit von über 30 Gesichtsmuskeln ist da gefragt und natürlich perfektes Timing, damit der Moment auch in emotionaler Bestform rüberkommt. Auf der Kino-Leinwand und dem Fernseh-Screen sieht das ja immer ganz einfach aus.

Noch vor dem offiziellen „Tag des Kusses“, der heute international gefeiert wird, verleiht MTV deshalb jedes Jahr einen Movie Award for Best Kiss.

Heute schon geküsst?

Am allerschönsten küssten dieses Mal demnach Ashton Sanders und Jharrel Jerome in „Moonlight“, die sich den Best Kiss 2017 sicherten. Ausgestochen haben sie mit ihrem prämierten Filmkuss gleich eine ganze Reihe hochkarätiger Küsser, unter anderem Emma Stone und Ryan Gosling in „La La Land“ oder Zac Efron, der mit Anna Kendrick in „Mike & Dave Need Wedding Dates“ preisverdächtig knutschte

Natürlich gibt es viele Arten zu küssen – und nicht alle schönen Knutscher heimsen einen Preis ein. Heute am Weltkusstag ist das sowieso egal, da werden schließlich auch alle nicht ganz filmreifen Küsse gebührend feiert.

Hier entlang zu den 25 anderen Best-Kiss-Gewinnern.

Foto: Warner Bros. | „MTV Movie Award Best Kiss“-Gewinner 2005 Ryan Gosling und Rachel McAdams in „Wie ein einziger Tag“ („The Notebook„)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.