Metz TV Öko-Modus: So könnt ihr beim Fernsehen Energie sparen

Metz TV Öko-Modus - beim Fernsehen Energie sparen

Nachhaltigkeit ist für jeden einzelnen wichtig und fängt beim Fernsehen schon bei der Wahl des TV-Gerätes an.

Unsere in Deutschland entwickelten und produzierten Metz Classic Fernseher bieten dabei gleich eine ganze Reihe an Vorteilen, die wir euch in unserem Nachhaltigkeitsvideo aufzeigen und hier ein bisschen ausführlicher erklären.

Neben der Herstellungsweise und dem modularen Aufbau unserer Geräte für einen möglichst sparsamen Verbrauch von Ressourcen, könnt ihr mit einem Metz Classic Fernseher aber auch im alltäglichen Einsatz ganz einfach Strom sparen.

Keine externen Receiver, Recorder und Soundsysteme notwendig

Schon allein, dass ein Metz Fernseher die Funktionalität mehrerer Geräte in sich vereint und mit nur einer Fernbedienung bedient werden kann, ist nicht nur bequem, sondern schont Ressourcen und hält den Energieverbrauch niedrig.

Durch die Integration von Empfangsteilen wie DVB-Kabeltuner, terrestrischer DVB-T-Tuner und DVB-Satelliten-Tuner oder eines Digital-Recorders ist man auf die Nutzung externer Geräte nicht angewiesen. Das trägt zur Verringerung des CO2-Ausstoßes bei.

Metz TV Öko-Modus: Strom sparen leicht gemacht

Der Stromverbrauch im laufenden Betrieb ist aber nicht nur geringer als bei Einsatz von Zusatzgeräten, sondern kann durch intelligente Menü-Einstellungen sogar noch weiter gedrosselt werden.

Beim Bild verbessert die Option „Öko“ die Energieeffizienz und hilft Strom zu sparen. Den Öko-Modus könnt ihr bequem über das Menü auswählen. Dazu steuert ihr unter „Bildeinstellungen“ zunächst „Profilanpassung“ an und dann „Öko“. Hier findet ihr unter „Steuerung“ schließlich „Raumlichtabhängig“.

Geringer Energieverbrauch dank angepasster Bildschirmhelligkeit

Ist dieser Modus aktiviert, wird das Bild über eine intelligente Kontrastautomatik ständig an die Lichtverhältnisse des Raumes angepasst. So sinkt die Leistungsaufnahme um bis zu 50 Prozent bei gleichbleibender Bildqualität.
Metz TV Öko-Modus - beim Fernsehen Energie sparen

Die Umgebungshelligkeit könnt ihr selbst variieren, indem ihr etwa Rollläden schließt und helle Beleuchtung im Wohnzimmer vermeidet. Besser und heimeliger ist es, für ein wenig indirekte Beleuchtung zu sorgen.

Smarte Option: Ausschalten und Standby vermeiden

Ihr habt außerdem die Möglichkeit, den Aus-Timer zu nutzen und eine automatische Ausschaltzeit auswählen. Zudem sind unsere TV-Geräte – im Gegensatz zu vielen Geräten von Wettbewerbern – mit einem richtigen, also physischen Ein-/Aus-Schalter ausgestattet.

So lässt sich der Fernseher komplett von der Stromversorgung trennen. Wird der Fernseher nicht genutzt, ist es am besten, ihn komplett auszuschalten. Dann wird– anders als im Stand-by-Betrieb – überhaupt kein Strom mehr verbraucht.