8K im Fernsehen – ausgestrahlt über Satellit

NHK 4K 8K Satelliten TV

Der japanische Fernsehsender NHK hat damit angefangen, Filme und Serien über Satellit in 4K- und sogar extrem hoher 8K-Auflösung auszustrahlen. Erster Film im Programm war Stanley Kubricks Science-Fiction-Klassiker „2001: Odyssee im Weltraum“, den das Filmstudio Warner Bros. speziell für die 8K-Ausstrahlung neu bearbeitet hat.

NHK will über den eigens gestarteten 8K-Kanal „BS8K“ täglich Inhalte ausstrahlen und arbeitet dabei mit Eutelsat Communications zusammen. Inhalte in 4K-Auflösung (Ultra HD) werden über den Kanal BS4K gesendet. Die Ausstrahlungen sind nur über spezielle Bildschirme mit speziellen Receivern zu empfangen.

Beim Fernsehen mit 4K ist die Auflösung vier Mal besser als bei Full HD. Beim in der Zukunft kommenden „8K“-Format ist die Auflösung des Bildes nochmals um einen Faktor zwei höher. Die Zahl der Bildpunkte beträgt bei 4K 3840 mal 2160 und bei 8K sogar 7680 mal 4320. Die Bildrate ist in beiden Fällen 120 Hertz – also 120 TV-Bilder pro Sekunde.

Foto: Screenshot Nhk.or.jp/bs4k8k/8k/