Metz goes global – mit neuer Marke METZ blue #Video

Die Zeit ist reif: Metz goes global. Mit diesen Worten haben Metz Geschäftsführer Dr. Norbert Kotzbauer und Skyworth General Manager Johnny Wang auf der IFA 2018 gerade die Einführung einer global ausgerichteten TV-Marke unseres Traditionsunternehmens aus dem fränkischen Zirndorf angekündigt.

Skyworth General Manager Johnny Wang und Metz Geschäftsführer Dr Norbert Kotzbauer

Diese nennen wir METZ blue und wollen damit Metz nicht nur international bekannt machen, sondern TV-Zuschauer langfristig auf allen Kontinenten begeistern. Vom Start weg bieten wir dabei eine große Auswahl an Geräten mit Android TV, integrierter Voice Search und zahlreichen Smart-TV-Funktionen. Die Palette reicht von Full-HD- über UHD-Geräte bis hin zu hochwertigen OLED-Fernsehern.

Ab sofort: METZ classic und METZ blue

Die neue Marke tritt unter dem Claim „A German brand – assembled in Europe“ auf. Die Herstellung der Geräte, ein breites Sortiment im Midrange-Segment, erfolgt in einer hochmodernen Fertigungsstätte in Polen.

Metz Premium-Fernseher aus Zirndorf wie etwa unseren OLED-TV Novum oder die UHD-Geräte Topas, Planea und Micos bieten wir als „METZ classic“-Geräte an – entwickelt und produziert in Deutschland.

IFA-Besucher können sich an den Besuchertagen der weltgrößten Hightech-Messe selbst ein Bild machen von unseren zwei starke Marken für einen globalen Auftritt. Einfach an den IFA-Tagen bei uns am Stand in Halle 6.2b vorbeischauen – vom 31. August bis 5. September.

+Link: IFA 2018

Eine Antwort auf „Metz goes global – mit neuer Marke METZ blue #Video“

  1. Hallo,

    möchte man mit Metz Blue einen höheren Marktanteil international erzielen im Hinblick vieler Mitbewerber aus dem Ausland?

    Gibt es qualitative Unterschiede zwischen Blue und Classic? Ein deutscher Mitbewerber ist immer international mit seiner Marke, dies könnte man auch mit Metz wenn man sich dem Markt öffnen würde. Hierzu bedarf es keiner weiteren Linie. Hoffentlich sieht man Metz Blue nicht in Flächenmärkten, könnte dem Image Schäden. Der 3. Deutsche Hersteller hat seinen angekündigten 1. OLED nicht produziert, kommt Micro LED von Metz? Gruß Frank

Kommentare sind geschlossen.