UHD-TV legt zu

Die gfu prognostiziert einen starken Anstieg beim Absatz von UHD-TV-Geräten. Bereits 2016 entfiel mehr als die Hälfte (54 Prozent) des TV-Umsatzes auf Ultra-HD-Geräte.

Die Anzahl der verkauften TVs mit der ultrahohen Auflösung (rund acht Millionen Bildpunkte) hat sich gemäß Zahlen der aktuellen CEMIX-Studie des Branchenverbands im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bereits verdoppelt und beläuft sich 2016 auf zwei Millionen.

In diesem Jahr ist laut gfu weiter mit einer deutlichen Steigerung des Absatzes von UHD-TVs rechnen.

Hier entlang zu den Metz UHD TVs Novum, Planea oder Topas.