Fernsehen ist Massenmedium Nummer eins

Nicht nur in Deutschland schaut man nach wie vor gern fern, sondern in ganz Europa. Laut dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) verbringen die Menschen europaweit durchschnittlich fast vier Stunden täglich mit TV-Nutzung.

Rund 610 Millionen Europäer sind es, die Fernsehen demnach pro Woche erreicht. Im Durchschnitt sehen 89 Prozent aller Menschen in Europa jede Woche fern, die meisten täglich.

Mit diesen Zahlen hat der VPRT zusammen mit europäischen Branchenverbänden anlässlich des letzten „World TV Day“ der Vereinten Nationen die gesellschaftliche Bedeutung des Fernsehens betont.

„Fernsehen ist das Massenmedium Nummer 1 in Europa“, erklärte Julian Geist, Vorsitzender des Fachbereiches Fernsehen und Multimedia im VPRT, dazu. „Es spielt hier eine herausragende Rolle für die Meinungsvielfalt, Demokratie und Freiheit.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.