Neues Antennenfernsehen: Bereits 2,2 Millionen Haushalte nutzen DVB-T2 HD

Fernsehturm Berlin DVB-T2 Umstellung Antennen-Fernsehen

Seit Ende März ist in den Ballungsgebieten DVB-T2 HD verfügbar – und erreicht nach Angaben von Media Broadcast, Tochterfirma der Freenet AG, rund einen Monat nach Abschaltung des Vorgänger-Standards nun 2,2 Millionen Haushalte. Das sind etwa zwei Drittel der Haushalte, die von der DVB-T-Abschaltung betroffen sind.

Der Betreiber des Sendernetzes konnte sogar 400.000 neue Nutzer verbuchen. 1,4 Millionen Haushalte haben bisher noch nicht gewechselt oder sind erst in den kommenden Monaten vom DVB-T-Ende in weiteren Regionen Deutschlands betroffen.

Antennenfernsehen in HD-Qualität

Mit dem neuen Standard lässt sich das Fernsehbild zum ersten Mal auch via Antenne in Full-HD-Qualität empfangen. Ausserdem bietet das neue digitale Antennenfernseher mehr Programme (etwa 40 in den Ballungsräumen).

Haushalte, die für den Antennen-Empfang des Fernsehsignals mit DVB-T2 bereit sein wollen, haben die Möglichkeit, ihren Fernseher mit einem Receiver aufzurüsten oder einen DVB-T2-fähigen TV zu nutzen. Mehr dazu hier…

Foto: Matt Biddulph  via Flickr/CC Creative Commons by-sa_2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.